Tag 11 – ein erstes kleines Ziel ist geschafft

Eine letzte kleine Etappe vor meinem ersten Pausentag. Die Motivation treibt mich aus dem Bett. Sachen gepackt und die Einsamkeit des Morgens geniessen.
Der Altenberger Dom ist direkt nebenan und um 07:40 Uhr sogar geöffnet. Ich trete in das wahnsinnig große Gebäude ein.

Beeindruckender Altenberger Dom

Ich interessiere mich eher selten für Kirchen, diese gehört jedoch definitiv zu den Imposanten. Die Decke ist schwindelerregend hoch, die Glasfenster strahlen in bunten Farben.

Es ist schön einen Moment allein zu sein, es fühlt sich fast surreal an.

Der Weg führt mich raus aus Altenberg. Im Wechsel zwischen schönen Waldstücken und eher tristen Dörfern und Vorstädten. Die Etappe hat verhältnismäßig wenig Reiz. In Mühlheim betrete ich Kölner Boden und folge dem Rheiner Ufer einige Kilometer bis ich zum Zentrum gelange.

Am Rhein mit Blick auf den Kölner Dom

Die überlaufene Hohenzollernbrücke überquert und schnell an den vielen Menschen am Dom vorbei.

Ein kleines Ziel habe ich damit heute erreicht. Ungefähr 283 Kilometern von Bielefeld nach Köln.

Im Hostel verquatsche ich mich erstmal mit meiner Zimmergenossin Domenique. Abends gehen wir zusammen Pizza essen und ich freue mich auf meinen morgigen freien Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s